Wachet und Betet

 

Kontemplationsnacht von Gründonnerstag auf Karfreitag

In Mitgefühl und innerer Verbundenheit mit dem vielgestaltigen Leiden unserer Welt öffnen wir uns für das Mysterium des Leidensweges Jesu, von dem es heißt, er habe das Leid der Menschheit getragen.

Wir folgen Jesu Einladung, wach zu bleiben und zu beten. Die Nacht gliedert sich in einen Rhythmus aus stillen und bewegten Gebetszeiten: Sitzen in Stille, Hören auf die Passionstexte, Gebärdengebet, Tanzen, Singen, Fürbitten... Sie endet mit einer meditativen Eucharistiefeier am Freitagmorgen.

Die Möglichkeit, Pausen zu machen und zu ruhen ist gegeben. Die Teilnahme ist auch stundenweise möglich.

Stichworte: Kontemplation | Meditation | Karfreitag | Gründonnerstag | Karwoche | Stille

[ 19 ]

Foto