Verwurzelt im göttlichen Grund

 

Vertiefungstag im Handauflegen bei Erwachsenen und Kindern

Das Frühjahr ist da und die Kraft der Erde bestimmt Wachstum und Erneuerung. Dies ist die Zeit, in der das Wurzelchakra besonders aktiv ist. Es ist die Kraft, die unseren Leib und unser ganzes Sein mit Lebensenergie füllt, die Altes erneuern möchte und Erstarrtes ins Fließen bringt.

Im Wurzelchakra (und Sakralchakra) entwickelt sich in frühester Kindheit das Urvertrauen, unser „Ja“ zum Leben. Ist dieses Vertrauen geschwächt, zeigen sich häufig Ängste und mangelndes Vertrauen in uns selbst und in andere. Durch das Auflegen der Hände kann heilsame Energie zugeführt und das Wurzelchakra – und damit der ganze Mensch- stabilisiert werden. Wenn unsere Wurzeln stark sind, können wir zum Himmel wachsen, unser Stamm (die Wirbelsäule) ist kräftig und biegsam, unsere Krone (der Kopf, der Geist) kann erblühen.

An diesem Vertiefungstags lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf dieses wichtige, mütterliche Energiezentrum und verbinden es mit der Liebe des Herzens. Ein Einführungskurs in der Open-Hands-Schule wird vorausgesetzt.

Stichworte: Herzensgebet | Meditation | Kontemplation | Gebet | Stille

[ 28 ]

Foto