Meine Insel finden

 

Herzensgebet, Leibarbeit, Meditativer Tanz

Kurz vor den Sommerferien:

Sehnsucht nach Ruhe, nach Freiheit, nach Rückzug, nach Erholung …

Reif für die Insel?

Wie und wo kann ich die Insel finden, die mir schenkt, was ich brauche? Auf der ich still werden und durchatmen kann?
Auf der meine Lebensfreude (wieder) geweckt und meine Bedürfnisse gestillt werden?

Manche von uns kennen solche Inseln ganz konkret – im Norden oder Süden, Inseln, die zu Sehnsuchtsorten geworden sind und die wir gerne immer wieder besuchen. Sie bieten uns einen Rahmen, innerhalb dessen wir das, was wir vermissen, leichter wiederfinden können.

Und im Alltag? Wie weit, wie lange trägt ein solches Urlaubserleben? Können wir den Aufenthalt als Anstoß nehmen, die Insel auch in uns selbst zu entdecken?

In der Begegnung mit zwei Gedichten wollen wir an diesem Wochenende Erfahrungen mit unserer persönlichen Insel im Inneren machen – einer Insel, auf die wir uns jederzeit wieder neu zurückziehen können.
Das Herzensgebet weist uns die Spur ins Zentrum. Körper- und Atemarbeit erleichtern den Zugang. Im Meditativen Tanz bekommen wir einen Geschmack von der Freude, die das „Inselleben“ mit sich bringt.
Wir üben im Raum und bei gutem Wetter auch im Klostergarten.

Der Kurs findet, abgesehen von den Anleitungen, überwiegend im Schweigen statt. Einzelgespräche sind nach Absprache möglich.

Stichworte: Herzensgebet | Tanzen | Leibarbeit | Schweigen | Kurs

[ 37 ]

Foto