Herz Qi Gong und Herzensgebet - Himmel und Erde verbinden

 

„Erweitre dich, mein Herzensschrein, du sollst ein Schatzhaus werden der Schätze, die viel größer sein als Himmel, Meer und Erden.“ (Paul Gerhardt)

In vielen Religionen ist das Herz Ort der Begegnung mit dem göttlichen Geheimnis: „Ort“ der (inneren) Ruhe und Ausgangspunkt des Friedens. Meditation ist die Suche nach diesem „Ort“.

Herz Qi Gong ist Meditation in Bewegung aus chinesischer Tradition. Sie stärkt Herzenskraft, Haltung, Beweglichkeit und Körperbewusstsein. Der natürliche Atem und die Lebenskraft kommen in Fluss, die Herz-Mitte wird vitalisiert.

Herzensgebet ist eine Weise meditierenden Betens, die als Mantra-Meditation die Aufmerksamkeit auf wenige Meditationsworte zentriert und diese im Herzen bewegt. Sie hilft, einen Zugang zu dem Raum inneren Schweigens zu finden. Aus der alt-christlichen Tradition Ägyptens, des Berges Athos in Griechenland und Russlands heraus hat sich das Herzensgebet auch für viele Menschen in unserem westlichen Kulturkreis als Meditationsweg bewährt.

Das Kursthema lädt ein, sich auf einen ungewohnten Erfahrungsweg einzulassen und herauszufinden, wie Herzensgebet und Herz Qi Gong einander durchdringen und bereichern können.

„Erweitre dich, mein Herzensschrein, du sollst ein Schatzhaus werden der Schätze, die viel größer sein als Himmel, Meer und Erden.“ (Paul Gerhardt)

Stichworte: Herzensgebet | Qi Gong | Achtsamkeit | Stille | für Anfänger geeignet | Kurse-Seminare

[ 12 ]

Foto