Sei klug und halte dich an Wunder

 

Klugheit nicht überschätzen, den Glauben an Wunder nicht belächeln. Klugheit und Wunder miteinander in Einklang bringen.

Herzensgebet, Meditativer Tanz, Leibarbeit

Kann man klug sein und sich gleichzeitig an Wunder halten? Schließt sich das nicht aus? In unserer aufgeklärten Zeit sind wir es gewohnt, eher unserer Klugheit zu vertrauen und dem Wunder wenig Raum zu geben. Wir möchten uns so gut wie möglich absichern. An Wunder zu glauben erscheint uns vielleicht als leichtsinnig oder jedenfalls als zu riskant.
Dennoch gilt: Unser Wissen hat Grenzen, an die alles Erklärbare und Beweisbare, all unsere Pläne und Ängste irgendwann und irgendwo stoßen. Dann lenkt uns die Not auf andere Wege und die Begegnung mit Wundern wird möglich. Wir dürfen die Erfahrung machen, dass Klugheit und Wunder sich durchaus vertragen.

In der Fülle des Sommers begegnet uns vielerorts Wundersames in der Natur, das es zu entdecken gilt. Diese Gelegenheit wollen wir miteinander nutzen. Im Herzensgebet, im Meditativen Tanz und in der Leibarbeit nehmen wir unsere Erfahrungen aus dem Außen ins Innen und lassen sie dort einwurzeln und sich vertiefen.

Stichworte: Meditation | Herzensgebet | Stille | Meditativer Tanz | Leibarbeit | Kurse - Seminare

[ 22 ]

Foto